AGB

WIR SORGEN FÜR KLARHEIT

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Unsere Leistungen erfolgen ausschließlich gemäß unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Wir, PR MEDIA GmbH, werden folgend mit »BENNT« definiert. Unserer Auftraggeber sind per »Kunde« definiert.

§ 1 Art und Umfang der Leistungen

Unsere Leistungen werden wie im Angebot/Auftrag vereinbart ausgeführt. Hierbei ist es möglich, dass BENNT auf die Leistungen Dritter zurückgreift.

Auftragsänderungen und -erweiterungen haben nur Gültigkeit, wenn sie nach Art und Umfang von BENNT und dem Kunden schriftlich gegengezeichnet werden. Hierbei ist eine Bestätigung per E-Mail ausreichend.

§ 2 Widerrufsrecht/Stornierung

Der Kunde hat die Möglichkeit seine Vertragserklärung kostenfrei innerhalb von 14 Tagen zu widerrufen. Hierbei sind Brief oder E-Mail unter Angabe der Kunden- oder Auftragsnummer ohne Angabe von Gründen ausreichend.

Für Widerrufe und Stornierungen, die wir innerhalb der letzten 24 Stunden vor Dienstleistungsbeginn erhalten, fallen Stornogebühren in Höhe von 60 EUR an.

§ 3 Leistungserfüllung und Abnahme

Mit Erfüllung der vereinbarten Leistungen durch BENNT erfolgt die Abnahme durch den Kunden. Sind vor Ort keine Beanstandungen gegeben, wird dies, wie auch die Erfüllung des Auftrags, per Unterschrift des Kunden bestätigt.

Sollte der Kunde nicht vor Ort sein, so wird BENNT den Kunden bei Auftragserfüllung per E-Mail mit dem Betreff »Auftrag erledigt | Auftragsnummer« über die abgeschlossenen Leistungen in Kenntnis setzen.

§ 4 Reklamation und Nachbesserung

Der Kunde hat 3 Werktage Zeit eventuelle Beanstandungen schriftlich, per E-Mail oder Brief darzustellen und eine kostenfreie Nachbesserung anzufordern. Erfolgt zu diesen 3 Werktagen keine Beanstandung, so gilt der Auftrag als erfüllt und abgenommen. Maßgeblich ist hierbei das Absendedatum der E-Mail oder des Briefes durch den Kunden. Eine nachträgliche Reklamation nach schriftlicher Abnahme am Objekt oder den 3 Werktagen, ist ausgeschlossen.

§ 5 Gewährleistung, Haftung und Schadensersatz

Im Falle von berechtigten Beanstandungen des Kunden, hat BENNT innerhalb von 7 Kalendertagen das Recht der Nachbesserung. Schadensersatz- und Gewährleistungsansprüche können hierbei nicht geltend gemacht werden.

Der Kunde hat Anspruch auf Schadensersatz, insofern den BENNT Mitarbeitern Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann. Bei Leistungen Dritter haftet der jeweilige Nachunternehmer, vorausgesetzt, dass BENNT kein Auswahlverschulden vorgeworfen werden kann. Die Deckungsbeiträge in Art und Umfang werden hierbei durch die Betriebshaftpflicht der BENNT definiert. Der Kunde hat hier das Recht, einen Versicherungsnachweis einzufordern.

§ 6 Preise

Die angegebenen Angebotspreise sind netto und in Euro angegeben, zzgl. 19% Mehrwertsteuer.

§ 7 Zahlungsbedingungen

Rechnungen sind netto ohne Abzug und sofort nach Rechnungseingang fällig. Skontoabzüge werden von BENNT nicht anerkannt. Bei Überschreitung des Zahlungsziels werden Verzugszinsen in Höhe von 3,5 % über dem jeweils gültigen Basiszinssatz berechnet. Darüber hinaus fallen Mahngebühren in Höhe von 3,5 % des jeweiligen Rechnungsbetrags, mindestens aber in Höhe von € 7,00 an.

§ 8 Bonitätsprüfung

Sofern wir in Vorleistung treten, z. B. bei einer Bestellung auf Rechnung, holen wir zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ggf. eine Bonitätsauskunft auf der Basis mathematischstatistischer Verfahren bei unserem Partner SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden ein. Hierzu übermitteln wir die zu einer Bonitätsprüfung benötigten personenbezogenen Daten an die SCHUFA Holding AG und ermitteln, ob die gewünschte Zahlungsoption zur Verfügung steht.

Für die Lieferung und Nutzung von Positivdaten (dies sind Informationen zu Beantragung und Abschluss von Verträgen und deren vereinbarungsgemäßer Abwicklung) ist das Unternehmen gemäß § 4 (2) BDSG zur Einbindung einer Einwilligungsklausel in seine Verträge verpflichtet. Diese Einwilligung unterzeichnet der Konsument mit einer separaten Unterschrift beziehungsweise bestätigt sie bei Internet-Bestellungen durch einen Klick im Rahmen des Bestellformulars. Nach dieser Unterzeichnung können die Positivdaten an die Auskunftei, mit der eine vertragliche Zusammenarbeit vereinbart wurde, geliefert werden. Eine Ausnahme bilden Kreditinstitute, die ihre Kunden vorab nur über die Einlieferung informieren müssen (Informationsklausel).

§ 9 Datenspeicherung

Es wird darauf hingewiesen, dass geschäftsnotwendige Daten, soweit im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes (§ 26 BDSG) zulässig, EDV-mäßig gespeichert und verwaltet werden.

§ 10 Allgemeines

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig sein oder werden, so sind sie sinngemäß auszulegen und berühren die übrigen Bestimmungen nicht in ihrer Wirkung.

§ 11 Gerichtsstand

Für den Fall, dass es sich bei dem Auftraggeber um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlichrechtliches Sondervermögen handelt, vereinbaren die Parteien als ausschließlichen Gerichtsstand den Sitz der BENNT.

[sv_proven_expert]

Back to Top